Fuerteventura

Mit unseren Freunden Doris und Willi verlängern wir den Sommer auf Fuerteventura.

Nach Teneriffa ist dies die 2.grösste Insel der Kanaren, nur 120 km vom marokkanischen Festland entfernt.

Hauptstadt ist Puerto del Rosario, wo sich auch der Flughafen befindet.



Unser Hotel :

Melià Gorriones, im Süden der Insel mit toller Garten- und Parkanlage.




Mittwoch, 15.11.17

Vorgesehen war heute eine Wanderung der Küste entlang. Die Flut machte ein Durchkommen unmöglich, so besuchen wir das Salzmuseum.



Vor der Kurzwanderung in den Barranco de la Torre braucht's eine Stärkung im Restaurante Los Caracolitos: Muschelsuppe!



Donnerstag, 16.11.17

Fahrt nach Betancuria, vorher Abstecher zum Mirador de Morro Velosa. Von Betancuria Aufstieg zum Degollado del Marrubio - Tegù und zurück.

vom Morro Velosa

Aufstieg

was es nicht alles zu sehen gibt...



                                                 Betancuria - Ehemalige Inselhauptstadt                                                              gespiesen im Casa Maria


Freitag, 17.11.17

Heute überqueren wir die Insel an der schmalsten Stelle.


eintönige Ebene entlang der Windräder - bis zur rauhen Westküste                                     


Interessante Gesteinsformatione und farbige Krebse


Samstag, 18.11.17

Erneuter Versuch der Küstenwanderung: Ab Risco del Paso geht's südwärts bis Jandía.

 

Das 1.x Schuhe aus und los...

kilometerlanger Sandstrand

bis es heisst:Schuhe an

andere Strandläufer



Sonntag, 19.11.17

Durch's Palmental zur Wallfahrtskapelle.

Und Erkundung von Ajuy und der Caleta Negra.

Start in Vega de Rio Palmas

Wasser = grün

verschlamter Stausee


rote und blaue

Libellen

Fischerdorf Ajuy

Caleta Negra



Montag, 20.11.17

Was läuft am Fährhafen Morro Jable? Einiges!

Erste Fähre

und "hinderschi" hinein

Zweite Fähre :

gleiches Manöver


 

Entlang der Promenade von Jandía mit der riesigen "Bettenburg"




Blütenpracht